Samstag, 27. Mai 2017

Es sind schon fast zwei Monate um, seit dem ich ...

... angefangen habe wieder Sport zu treiben. Ich bin auch nur ein Mensch und kann euch von meinen eigenen Erfahrungen erzählen. Ich kann euch nur berichten, was ich in den letzten Monat angestellt habe und wie sich dies auf meinen Körper ausgewirkt hat. Denn jeder Körper ist anders und jeder Körper reagiert auf Veränderungen unterschiedlich.

Wie ich auf die Idee gekommen bin wieder Sport zu treiben? Vielleicht zu viel Freizeit im Alltag und nur auf dem Sofa sitzen und Fernseher schauen, ist nicht so mein Ding. Ja, einerseits die Freiheit, aber andererseits mein Wohlbefinden. Aber dazu habe ich in meinem letzten Fitness Beitrag mehr berichtet.

Was hat sich seitdem verändert? Für viele mag es suspekt klingen, aber mein Wohlbefinden war nach einer Woche super. So, wie seit langen nicht mehr. Ich habe mich ausgewogener bzw. ausgeglichener gefühlt und konnte viele Sachen einfacher meistern. Mein Minijob war vom Gefühl her, nicht mehr so anstrengend wie zuvor und ich habe wieder einiger Maßen einen ausgeglichenen Schlafrhythmus.

War ich denn auch immer Motiviert? Natürlich nicht! Die erste Woche ja, aber als dann die zweite Woche angebrochen ist, verschwand meine Motivation. Ich habe aber irgendwann die Tage danach einen kleinen Popotritt bekommen, in dem jmd. auf Instagram geschrieben oder gesagt hat: Ich denke immer an die Tage zurück, an denen ich keinen Sport machen konnte, weil ich krank war oder eine Verletzung hatte. Denn an diesen Tagen, hatte man Lust zum Sport zu gehen, aber man konnte nicht. Deswegen nutz den Tag und mach das Beste draus!
Natürlich gab es für mich auch zwei Wochen, wo ich gesundheitlich aussetzen musste, aber danach habe ich mich wieder bemüht Sport zu treiben, sei es Ausdauer oder auch einfach schnelles gehen (spazieren) und nebenbei habe ich mehrmals versucht mich zu dehnen.

Was macht die Ernährung?  Ja, dass mit der Ernährung ist so eine Sache. Einerseits läuft es gut, aber während der Ostertage wurde auch wieder ein wenig genascht. Ein wenig zu viel, denn mein Magen hat sich mit Schmerzen gemeldet. Es ist bei mir eine etwas längere Geschichte, aber mittlerweile weiß ich was ich essen darf und kann und wovon ich lieber die Finger lassen sollte. Was natürlich nicht vergessen werden darf: TRINKEN! Das habe ich in letzter Zeit vergessen und somit haben die die ein oder anderen Kilogramm auf der Waage mehr. Zu betonen ist, da sich Wasser abgelagert hat und ich mich nicht, nicht bei Essen kontrollieren konnte ;)

Und wie geht es weiter? Ich bemühe mich, seitdem die Uni wieder angefangen hat, regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen. Denn in den Ferien hatte ich einen Rhythmus: Sport und Yoga. Aber mit den neuen Zeiten, da muss ich mich wieder ein wenig umstellen. Außerdem wird es nächste Woche Mittwoch einen neuen Trainingsplan geben.

Ich hoffe euch hat ein kleiner und kurzer Einblick gereicht. In dem ersten beiden Monat hat sich noch nicht viel getan, aber die ersten Veränderungen merke ich physisch und auch ein wenig psychisch.

Wie sahen deine ersten Monate beim Sport aus? Warst du die ganze Zeit motiviert?

Kommentare:

  1. Wenn ich Sport mache, bin ich nicht immer motiviert, aber dann habe ich immer das Ergebnis vor Augen, das ich erreichen möchte und ich bin wieder viel motivierter ! ♥

    Alles Liebe
    Laura ♥
    LIVEITROSY

    AntwortenLöschen
  2. Richtig toll, dass du das mit kleinen Ausnahmen so toll durchgezogen hast! Ich finde leider zu oft Ausreden, aber immer wenn ich ins Fitnesstudio gehe oder YOga mache fühle ich mich genau wie du schon beschrieben hast: Irgendwie hat man mehr Energie und ist auch generell motivierter. Ich denke, dass man versuchen sollte, sich eine Sportroutine anzueignen. Da feile ich noch dran. Dass man sich feste Tage /Zeiten setzt und da zumindest IRGENDETWAS sportliches tut. Auch wenn es nur ein 10 Minuten Workout ist.

    Liebste Grüße,
    Alina von Selfboost

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche weiterhin in (m)eine Sportroutine zu komme und nutze auch jede Gelegenheit die sich bietet, Sport zu treiben oder einfach mal zu Fuß unterwegs sein, als mit Bus und Bahn :)

      Löschen
  3. Ich mache auch total gerne Sport und als ich vor etwas längerer Zeit aufgrund von einem Unfall kein Sport machen konnte, habe ich das auch gemerkt :) Btw dein Zimmer sieht richtig cool aus - Kannst du mal eine Roomtour oder so machen?
    Ganz liebe Grüße
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, dass es dir Gesundheitlich besser geht :) Und du gut in den Sport starten kannst oder auch fleißig schon dabei bist ;)
      Ja gerne, kann ich machen und vielen Dank für deine Idee :)

      Löschen
  4. Toller persönlicher Bericht :)

    Ich war noch nie die Sportlerin, eher die Künstlerin. Daher habe ich sportliches nie lang durchgezogen. Aber jetzt will und muss ich wieder anfangen, da ich Rückenprobleme bekomme. Ich weiß auch, dass es mir eigentlich Spaß macht und mir gut tut.

    Schön, dass du auch viele positive Erfahrungen durch den Sport machst :)
    Alles Liebe, Maya von Mayanamo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank dir :)

      Als Kind war ich auch nie die Sportliche, sondern die Künstlerin (im Musikalischen). Erst seid zwei/vier Jahren mache ich Sport, zwar auch mit einer Pause, aber so langsam kehre ich wieder zum regelmäßigen Sport zurück :)
      Und das mit den Rückenschmerzen kenne ich auch zu gut, da kann ich Sport nur empfehlen ;)

      Löschen
  5. Ich finde es klasse das du mit Sport angefangen hast und dadurch so viel positives erleben konntest :) Ich treibe eigentlich schon mein ganzes Leben Sport. Es macht mich unfassbar glücklich mich auszupowern, ich fühle mich dadurch viel wohler in meiner Haut und das beste Gefühl ist es nach dem Sport ausgepowert heim zu kommen & zu wissen das man was geleistet hat :)
    Weiter so !

    Liebe Grüße
    Measlychocolate by Patty
    Measlychocolate now also on Facebook

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss zu geben, dass ich Menschen bewunder, die mit Sport großgeworden sind. Ich denke, dass mir die Sportmeisterschaften in der Schule viel einfacher gefallen wären, wenn ich von Kindesbeinen an Sport gemacht hätte, aber man kann ja nur dazu lernen und jetzt das beste draus machen :)
      Das Gefühl nach dem Sport liebe ich sehr, egal wie fertig ich aussehe, es ist ein unbeschreiblich erleichterndes Gefühl :)

      Liebe Grüße! :)

      Löschen
  6. Halli hallo,

    erstmal wieder vielen Dank für deinen lieben Kommentar! :)
    Ich habe mir auch fest vorgenommen wieder öfters Sport zu machen, auch
    von zu Hause aus! Dafür habe ich mir auch einen Gewichtsgürtel und
    eine Stützthilfe gekauft, jetzt suche ich noch nach ein paar Hanteln!

    Mir ist es bisher immer schwer gefallen mich zu motivieren, weil die
    Zeit auch manchmal etwas knapp ist aber im Moment bin ich eigentlich ganz gut dabei.

    Viel ERfolg dir noch und eine schöne Woche! :)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde dir empfehlen beim TKMaxx vorbei zuschauen, wenn du einen in der Stadt hast, denn die haben auch immer gute Angebote oder bei Decathlon :)
      Ooh ja, die Sache mit der Zeit, aber ich denke, wenn man so ungefähr eine Routine gefunden hat, dass wird es auch klappen. Momentan muss ich auch immer noch switchen und habe keine klaren Trainingstage, aber ich versuche am Ball dran zu bleiben :)

      Viel Erfolg dir und ein schönes Wochenende im Voraus ;)

      Löschen
  7. Ich versuche auch meine 2-3 Sporteinheiten in der Woche einzuhalten, dass leider neben dem Job und der Uni nicht immer ganz einfach ist. Wünsche dir aber weiterhin viel Erfolg! Immer das Ziel im Auge behalten. :-)

    Liebste Grüße
    xo Sunny | www.sunnyinga.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank dir :)

      Ich wünsche dir auch viel Erfolg und lass dein Ziel auch nicht aus den Augen ;)

      Löschen