Dienstag, 18. Juli 2017

Und wieder sind eineinhalb Monate um

Ach ja, was machen eigentlich meine neues Vorsätze für den Sommer? Hmm, wenn ich nachdenke läuft es mittelmäßig. Aber ich bin soweit zufrieden. Es gibt immer ein wenig Besserung, aber es ist auch immer schon ein großer Schritt, wenn man sich heran wagt. Deswegen habe ich mir gedacht dir ein wenig zu berichten, wie es mit meine Vorsätzen voran geht. 

Seit Anfang Juni habe ich mir angefangen eine Karotten Challenge durch zu führen und ich muss sagen, dass ich mich nicht wirklich dran gehalten habe, denn entweder habe ich vergessen immer ein paar Mörchen mir zum Mittag zu machen oder ich hatte keinen Appetit drauf. Bis jetzt hin habe ich vielleicht nicht ganze zwei Wochen Karotten zu mir genommen. Auf jeden Fall ist dies sehr wenig, aber ich muss zu geben, das ich für meine Verhältnisse schon so einiges an Sonne abbekommen habe und ein wenig braun bin. Ich habe mich nicht extra gesonnt, sondern bin wie immer entweder zur Universität gelaufen oder in der Stadt gewesen. Und ich habe reichlich an Sonne tanken können. Die Bräune hält auch an, was ich noch erstaunlicher finde. Also was nehme ich mir wieder vor: mehr Karotten zu essen. 

Und was macht das Training? 
Soweit bin ich zufrieden. Ich gehe zwei bis vier mal die Woche ins Fitnessstudio und nutze auf jeden Fall jede freie Zeit zum Training. Sei es für das Kraft oder Cardio Training. Beides macht sehr viel Spaß. An meinen neuen Trainingsplan habe ich mich auch schon dran gewöhnt und fange ihn an zu lieben. An machen Tagen baue ich noch ein paar Dehnübungen ein, falls ich es nicht zum Sport schaffe oder ich keine Kraft habe, weil ich noch Muskelkater habe. Aber soweit bin ich sehr zufrieden und ich denke auch, dass ich endlich meine Zeiten fürs Training gefunden habe. 

Wie du sehen kannst, wenn das eine nicht klappt, dann klappt das andere und mit jedem Versuch mehr kommst du irgendwann an dein Ziel! Deswegen empfehle ich dir für deine Wünsche zu kämpfen, auch wenn es nicht beim ersten mal klappt, mach weiter, denn der Mensch lernt immer wieder aufs neue hinzu und ist niemand der von 0 auf 100 alles umsetzen kann und er muss dies auch nicht. Denn 100% ist für den Menschen auch keine richtige Lösung, sondern: Mache so viel, wie viel dir Spaß macht. 

Ein weitere Sache wollte ich noch los werden, bevor der Beitrag wieder ein halber Roman wird. Ich freue mich über jede und jeden neuen Leser auf meinem Blog. Ich bin dir sehr Dankbar für deine Kommentare und den Austausch, den wir haben. Ich bin sehr froh, dass ich mich fürs schreiben entschieden habe, denn so kann ich einerseits meinen Gedanken freien lauf lassen und alles nieder schrieben, was mir durch den Kopf geht und anderseits bekomme ich von dir Feedback. Also, wenn das keine gegenseitige Unterstützung ist, dann weiß ich auch nicht, wie man das nennen kann. Vielen, vielen Dank für deine lieben Worte unter meinen Beiträgen! 

Kommentare:

  1. Echt cool, dass du das Training so durchziehst :)
    Ich wünschte ich hätte im Sommer so viel Motivation :D Zum Glück läuft bei mir gerade die Vorbereitung und ich mache wenigstens etwas Sport..
    Liebe Grüße,
    alina von http://alinapunkt.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal habe ich auch keine Lust, so wie jetzt. Ich bin am überlegen entweder Laufen zu gehen oder einfach mal Yoga zu machen, denn ich weiß, dass ich meine festen Tage habe, wo ich ins Fitnessstudio gehe. Bei mir ist es auch oft so, wenn ich mich nicht bewege bzw. zum Sport mache, dann fehlt mir etwas. Es ist einfach immer wieder aufs Neue ein tolles Gefühl nach dem Training oder auch allein schon während des Trainings. Ich kann gut nachvollziehen, dass bei so einer Hitze es nicht einfach fällt und auch, wenn dein Körper nicht mit macht, dann höre auf ihn! Mach dann lieber etwas an dem du Spaß hast ;)
      Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Erfolg :)

      Löschen
  2. Hallo meine Liebe,
    das ist grade eine echte Motivation für mich wieder mehr Sport zu machen- klasse, dass du selbst im heißen Sommer so motiviert bist:) Daumen hoch !!!
    Ganz liebe Grüße
    Isabella
    http://www.label-love.eu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was dich auch vielleicht noch motivieren kann, ist die Veränderungen an deinem Körper zu erkennen. Ich merke, wie viel sich verändert hat, die Arbeit fällt mir nicht mehr all zu schwer und ich habe viel mehr Audauer und Kraft. Sin meiner Ansicht zwei wichtige Faktoren um anstrengende oder auch stressige Tage zu überleben ;)
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  3. Respekt, dass du so regelmäßig zum Sport gehst! Da habe ich echt noch meine Schwierigkeiten. Mal gehe ich ständig, dann wieder gar nicht :/
    Ich setze momentan dann einfach auf Yoga zu Hause :D

    Liebste Grüße,
    Alina von Selfboost

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese Woche war es bei mir zum Beispiel so, dass ich nur ein mal im Fitnessstudio war und ein mal bei mir zu Hause ein paar Übungen gemacht habe. Ich war kurz Laufen, hab das Workout, was ich normalerweise im Fitnessstudio machen würde, gemacht und habe mich gedehnt. Ich versuche mir auf jeden Fall zwei Tage zu reservieren, an denen ich Sport mache und sonst versuche ich mich zu Fuß viel zu bewegen. Natürlich kannst du nicht nur zwei Tage zum Sport gehen oder Sport machen, aber ich würde mir ein Minimum setzen, an dass ich mich halte ;)

      Viel Spaß beim Yoga machen und liebe Grüße :)

      Löschen
  4. super dass du dein trainig so durchziehst! ich mach das mit meinem freund auch seit ein paar monaten wieder. und auch wenn wir nicht dieselben übungen machen so ist es soch schön immer wen zu haben der einem in den hintern tritt und sagt dass man doch zusammen zum sprt wollte :P das klappt sogar manchmal wenn beide keine lust haben :D aber am ende ist man immer froh etwas getan zu haben!
    einen urlaubsgruß aus dem aktivhotel südtirol von
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören, dass ihr euch gegenseitig motivieren könnt. Und es ist natürlich schön, wenn man nicht allein im Fitnessstudio ist, auch, wenn man zwei verschiedene Sportpläne hat :) Ich motiviere mich immer selbst zum Sport, denn es gehört irgendwie zu meinem Alltag und ich merke mittlerweile, wenn ich kein Sport mache, dass mir etwas fehlt. Mein Freund hingegen spielt Fußball und geht nicht gerne ins Fitnessstudio, also jeder von uns hat andere Hobbys. Was aber nicht heißt, dass wir keine gemeinsamen Hobbys haben :)
      Liebe Grüße :)

      Löschen