Sonntag, 13. August 2017

Wie ich mich für den Urlaub packe

Ja nach mehr als einer Woche Abstinenz melde ich mich bei dir auch, aber in dieser Woche ist so viel passiert, dass ich nicht wirklich Zeit hatte um mal ein wenig abzuschalten. Für mich geht es jetzt endlich auch in den Urlaub, wo ich abschalten kann. Das letzte mal war ich im Januar im Urlaub, deswegen freue ich mich noch um so mehr auf den Sommerurlaub. Endlich in die Sonne und Wärme. Bei mir in der Stadt regnet es die ganze Zeit oder es ist bewölkt. Wie soll ich da braun werden und sagen können, dass ich den Sommer 2017 toll und unvergesslich fand, wenn ich nicht wirklich viel erlebt habe. Ich weiß, dass es übertrieben klingt, aber jeder Mensch sehnt sich nach einer Auszeit. Bei Regenwetter habe ich nicht wirklich Lust spazieren zu gehen oder andere Aktivitäten zu machen. Aber dieses triste Wetter lasse ich jetzt mal hinter mir und es geht in den Süden. Wo genau? Auf die Kanaren. Ja, in den letzten zwei Jahren war ich da zwei mal und jetzt geht es ein drittes mal dort hin. Ich freue mich wie ein kleines Mädchen, dass sich auf Weihnachten freut, denn es ist nicht Gran Canaria oder Teneriffa wo es hin geht. Lass dich überraschen oder rate in den Kommentaren, wo es hin geht.
Aber bevor es wirklich los gehen kann, muss gepackt werden. Ich habe schon von vielen Leuten gehört, dass sie es nicht mögen sich zu packen. Wenn ich ehrlich sein soll, dann verstehe ich es nicht. Ist es nicht schön seine Sachen zu packen und nach ein paar Stunden irgendwo zu sein, wo die Dynamik und der Arbeitsstress wegfallen? Ich finde, dass packen nicht schwer ist und in fünf Minuten erledigt sein kann, wenn man vorarbeitet und sich organisiert.

Was meine ich mit vorarbeiten und sich organisieren?
Ich finde, dass bevor man richtig packen kann, überlegen sollte, wo fliege oder fahre ich hin? Was würde ich gerne dort tragen? Passt es zum Wetter? Werden Ausflüge gemacht, oder sind es doch „nur“ Strandtage? Wenn du so grob weißt, was du mitnehmen möchtest, musst du dich auch vergewissern, ob diese Sachen nicht gewaschen oder gebügelt werden müssen. Diese Überlegung würde ich dir empfehlen eine Woche früher zu machen und falls du nicht zu Hause bist, dann schreibe dir deine Überlegungen auf, sei es auf einem Blattpapier oder auf dem Handy/Smartphone.
Natürlich kannst du auch eine Liste dir machen, was du alles so brauchst. Ich mache es immer und es hilft mir, denn so vergesse ich nichts und orientiere mich an dieser immer. (Meine jetzige Liste ist ein wenig lückenhaft, aber lasst euch davon nicht irritieren.)
Was du auch nicht vergessen solltest abzuchecken, was das Hotel oder die Unterkunft bietet: Handtücher? Selbstverpflegung? uvm. … Falls es diese Sachen nicht bietet, dann: Schreibe es dir auf die Liste, denn wenn du es nicht tust, wirst du es so oder so vergessen, denn es werden dir bestimmt noch 20 andere Sachen einfallen, die du mitnehmen musst und diese Sache dann vergessen wirst.


Wenn du soweit alles gewaschen und gebügelt hast (nicht jeder bügelt, aber ich schon), kannst du einen Tag davor oder auch am gleichen Tag, bevor es in den Urlaub geht, schon packen. Ich schaue immer für wie viele Tage ich weg bin und wie viel Unterhöschen, T-Shirts oder Tops usw. ich benötige. Zuvor habe ich mich ja schon erkundigt, wie das Wetter sein wird und was ich machen werde, deswegen kann ich schon direkt damit anfangen alles in den Koffer zu packe. Ich packe zuerst immer die Kleidung und Schuhe ein. Danach den ganzen Schnickschnack wie; Ladekabel, ein Buch zum lesen, Ladekabel, Sonnenbrille und was ich noch alles so brauche. Zum Schluss, kurz bevor das Haus verlassen wird packe ich mein Waschbeutel ein, in dem ich alle meine Pflegesachen habe. Warum zu letzt? Denn, wenn ich den an zweiter Stelle schon in den Koffer packe, dann vergesse ich die Hälfte meiner Pflegeartikel. Ja, auch ich bin vergesslich. Zum Schluss schaue ich noch mal drüber und vergewissere mich, ob ich doch noch nicht ein Handtuch mitnehme oder andere Sachen, die nicht in der Verpflegung mit innen begriffen sind.

Was nehme ich für diesen Urlaub mit, eine kleine Übersicht für dich:
Kleidung-Schuhe-Tasche(n):
- Tops / T-Shirts, Cardigan, Kleider, Unterwäsche, Pyjama, Bikinis, Sportkleidung, Shorts und eine lange Hose
- Sandalen oder Birkenstock, ein paar Sportschuhe und Badeschlappen
- Zwei Taschen nehme ich immer mit; eine große (Handgepäck) und eine kleine für den Urlaub (Foto siehe oben)

Schnickschnack:
- Ladekabel fürs Smartphone und iPad (damit ich ja mit dir im Kontakt bleiben kann)
- Ein Buch
- Kamera mit Akku und Ladestation
- Sonnenbrille(n); Neine keine Originale Ray Ben oder Prada Sonnenbrille 
- Einen Kuli, damit ich Postkarten schreiben kann
- Eine große und kleine Tasche, wo ich alles verstauen kann


Pflegeutensilien: (auf dem Foto siehst du nur ein paar Sachen, die Anderen werden noch nachkommen) 
- Deo
- Rasierer
- Duschcreme, Shampoo und Bodylotion /Creme
- Vlt. ein wenig Make-up; Lippenstift und Mascara
- Ohrstöpsel, man kann sie immer gebrauchen
- Tabletten; Omega 3, Magnesium usw.
- Nagelpflege Set; kleine Schere, Pinzette usw.


Wie du siehst ist es nicht schwer, aber wie gesagt, die Vorbereitung und Organisation macht es aus. Würde ich diese nicht haben, so würde ich das packen wahrscheinlich auch nicht mögen, aber man kann sich alles zu recht und einfach machen. Mein Tipp und ich hoffe, dass ich ich vom Vorurlaubsstress retten konnte.
Fotos vom Urlaub werden bestimmt noch folgen, aber ich denke im September wird es erst so weit sein. Geht es für dich auch in den Urlaub? Und wenn ja, wo hin? Wenn nicht, wo würdest du gerne verreisen?

Kommentare:

  1. Ich plane mich auch bis ins letzte Detail,
    vor allem wenn es auf reisen geht. Sonst kriege ich nichs auf die Reihe.
    Danke, dass du uns an deiner Reisevorbereitung teilhaben lässt :D

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal ist es echt hilfreich, vor allem, wenn man noch andere Sachen um die Ohren hat :)
      Sehr gern ;)

      Löschen
  2. Richtig schöner Post Liebes Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Spaß im Urlaub!
    Liebst, Melina
    www.melinaalt.de

    AntwortenLöschen